Samstag, 27. März 2010

Greenpeace vs. Nestlé

Thema Palmölplantagen für die Herstellung von Junkfood zerstören Urwälder und den Lebensraum der Orang Utans (Achtung heftig!!!)

Mehr Infos auf Grafiker.de

Freitag, 26. März 2010

Als Vorprogramm zum Earthday am 22.4.2010

Heute am 27.03.2010 der Aktion »Licht aus für den Klimaschutz« mitmachen:
Um 20:30 einfach mal das Licht ausmachen.
Wenn Ihr Euch vorher bei Earth-Hour vom WWF regisitriert, werdet Ihr mitgezählt und könnt Euch an der E-Mail-Aktion an Angela Merkel beteiligen, in der Ihr sie auffordert, sich für strengere CO2-Reduktionsziele einzusetzen. Zur Zeit, 6:20, beteiligen sich mit mir 4262 Leute in Deutschland an der Aktion, weltweit5654280 Unterstützer registriert
There is although an opportunity to join earth-hour worldwide.

Sonntag, 21. März 2010

Dienstag, 16. März 2010

Foodwatch braucht Unterstützung für die Ampel

Aus dem Artikel von Foodwatch:
»In Großbritannien gibt es sie schon: die kundenfreundliche Nährwertkennzeichnung mit den Ampelfarben. Die Farben Rot (hoch), Gelb (mittel) und Grün (gering) ermöglichen beim Einkauf einen schnellen Vergleich der Gehalte an Fett, gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz. Die Industrie will jedoch europaweit die von ihr entwickelte GDA-Kennzeichnung durchsetzen – verwirrende Zahlenangaben ohne Vergleichsmöglichkeiten.
Mitmachen: Fordern Sie Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner, die Europäische Kommission und das Europäische Parlament auf, die Ampelkennzeichnung europaweit verbindlich einzuführen. Denn im Gegensatz zu einer Kennzeichnung mit Zahlen ist die Ampel auf einen Blick verständlich.«
Infos zur Ampelkennzeichnung bei Foodwatch, gibt es hier.
Mein Kommentar zu der Mail an die Entscheider:
»Als "Werber" verschenke ich nicht gern "Gestaltungsraum", aber als verantwortungsbewusster Mensch, denke ich dass die Ampel-Lösung zwar vereinfacht, aber dennoch gut darstellt, was in der Packung zu finden ist. Wir müssen aufhören uns (und anderen) etwas vor zu machen: Es kann nicht sein, dass Erdbeerjoghurt zu mehr Prozent aus Zucker als aus Erdbeeren besteht und man mit "frischen Früchten" auf dem Titel suggeriert, dass es sich um etwas "Natürliches" und Gesundes handelt. Nur im Kleingedruckten subtil (durch Reihenfolge) darauf hinzuweisen, dass Zucker an erster Stelle steht, ist nicht genug. Verhelfen Sie der "Menschheit" zu mehr Transparenz, Eigen- und Fremdverantwortung, wenn Sie der Ampel zustimmen.«

Bisher (17.03.2010; 07:52) haben 45464 Bürger bereits ihre Mail versendet (mit mir).
Wenn Ihr auch mitmachen wollt: Hier gehts zur Online-Mitmach-Aktion (bitte weitersagen)!

Sonntag, 14. März 2010

Verschwörungstheorie oder Realität?

Bob Fletcher ist Forscher, Film-Produzent, Autor und »unbequeme Fragen-Steller«. Er beschäftigt sich in seiner Dokumentation (gibts auf DVD oder bei YouTube, die Übersetzung ist ziemlich gruselig, aber es wird klar, worum es geht) mit exotischen Waffen und Massenkontrolle.

Auf dem onlinertreffen-Blog schreibt Unimedien: »Das Video berichtet von Entwicklungen und beantwortet viele Frage, die schon seit zehn Jahren gestellt werden. Eine sehr gute Dokumentation mit vielen Beweisen und zeigt vorallem die Abartigkeit des Militärs und der Waffenindustrie.«



Es geht zum Beispiel um Laser-Waffen, einen Bericht aus 1997, in dem das erste Mal von einer Laser-Pointer-Attacke auf ein Linienflugzeug erwähnt wurde. Angeblich ein »Studenten«-Streich, aber 1997 waren die »Billig-Laser« noch nicht so stark, dass sie über Kilometer hinweg hätten Schaden anrichten können … seltsam, dass es das jetzt vor kurzem wieder gab:
15.02.2010 »Laser-Attacken gefährden Flugzeuge«
23.09.2009 »Bei Angriff Blindflug«
02.04.2008 »Laserangriffe auf Jets«
Aus »Laser-Attacken auf Piloten alarmieren Flugsicherung« 08.10.2009:
2007 gab es 600 Laser-Attacken auf Flugzeuge
2005 gab es 240 Laser-Attacken auf Flugzeuge

Es geht um Wetterkontrolle als Waffe.
Die sogenannten Chemtrails (mehr Infos unter Chemtrail.de) sind »unnatürliche« Kondensstreifen am Himmel, wo mit Chemikalien (Barium, Aluminiumstaub) das Wetter beeinflusst wird.

Es geht um »nichttödliche Waffen«, die allerdings aus humanitärer Sicht nicht zugelassen sein dürften (z.B. Lähmungswaffen, Elektroschock-Waffen). Dazu Artikel »Tödliche "nichttödliche" Waffen« vom 30.03.2006

Es geht um bionische Implantate, die Taube wieder hören lassen und Blinde wieder sehen lassen können.

Es geht um Experimente mit Menschen – gruselig, was alles bereits möglich ist!

Es geht um Ultraschallwaffen, Mikrowellen, computergesteuerte, denkende Spy-Robots, »unsichtbare« Soldaten, Mind-Control-Projekte der USA (MK-Ultra), Diktatur-Vorbereitungen, Stealth-Flieger (UFOs; dazu auch mal die Serie »Geheimnis Area 51« von Arte gucken), RQ-3DarkStar, …



Dr. José Delgado »Nur eine Gehirngewaschene Gesellschaft ist eine Gesunde Gesellschaft« Ehemaliger Chef des Weltverbandes der Psychiater, Menschentest Arzt unter dem Franko Regime mit späterer CIA Karriere.

Es geht um Nikola Tesla … Zu Tesla und »unglaublichen Erfindungen« die Filmempfehlung »The Prestige«, in dem David Bowie Nikola Tesla spielt (klasse Film aus 2006).




Ich habe mir alle 19 Folgen am Stück angesehen (die DVD ist schon bestellt).

Lassen wir uns von »denen da oben« für dumm verkaufen? Oder sind Leute wie Bob Fletcher einfach nur »Spinner«?
Ich werde auf jeden Fall kritisch bleiben und die Augen und Ohren offen halten.